Lehrgang Teamleitung

Vorbereitungslehrgang auf die eidgenössische Berufsprüfung

eidgenössischer Fachausweis

Heute steht eine Teamsitzung an und ein Mitarbeitender ist erneut zu spät, das muss geklärt werden. Für Institutionen ist eine gute Führungsqualität auf allen Stufn essentiell. Mit dem nötigen Handlungsgeschick und viel Empathie halten die Teamleitenden das Gleichgewicht zwischen den Anforderungen der Leitung und den Bedürfnissen der Klientel. Der Lehrgang ermöglicht das Auseinandersetzen mit der eigenen Führungspraxis und dadurch die Erweiterung der Kompetenzen.
 

In sozialen und sozialmedizinischen Institutionen im agogischen, betreuerischen oder pflegerischen Bereich.

  • Menschen mit einer kognitiven Beeinträchtigung (Sozialpädagogik und Arbeitsagogik)
  • Jugendheim (Sozialpädagogik und Arbeitsagogik)
  • Kita / Hort / schulergänzenden Betreuung
  • Pflege (akut, Langzeit und Spitex) oder Psychiatrie
  • Offene Jugendarbeit
  • Strafvollzug (Massnahmezentrum oder Gefängnis)

Teilnehmende sind in der Lage, ihren Führungsalltag zu beschreiben und zu reflektieren. Sie sind fähig, fachlich begründet zu handeln und dabei theoretische Bezüge herzustellen.

Führungspersonen in sozialen oder sozialmedizinischen Institutionen, die in der Funktion der Teamleitung sind oder sich konkret darauf vorbereiten und dabei bereits Personalführungsaufgaben ausüben.

  • ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis EFZ (mind. 3 Jahre) im Sozial- und Gesundheitswesen oder gleichwertiger Abschluss
    und
  • zum Zeitpunkt der Anmeldung zum Lehrgang mindestens ein Jahr Praxis von mindestens 60% im betreuerischen, agogischen oder pflegerischen Bereich nach Abschluss der Grundbildung.

Die Zulassung zur eidgenössischen Berufsprüfung regelt die Qualitätssicherungskommission zur Berufsprüfung in ihrer Prüfungsordnung und Wegleitung.

In der Ausbildung werden unterschiedliche Lernformen wie digitale Medien, lebendige Bildungsimpulse im Klassenunterricht, Gruppensetting und individuelle Coachings eingesetzt. Der Lehrgang arbeitet mit ausgewiesenen Fachpersonen aus dem Sozialbereich und stellt somit den Bezug zum Alltag und den Transfer in die eigene Praxis sicher.

Der Lehrgang bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit, sich über rund 14 Monate in einer konstanten Kursgruppe mit den Lerninhalten auseinanderzusetzen. Die persönliche Entwicklung wird so auch im Spiegel der Kursgruppe und der Kursleitungen reflektiert und erweitert.

Der Entwicklungsprozess der Kursgruppe ist Erfahrungsgrundlage für Gruppendynamik und Teamentwicklung und wird im Kurs regelmässig thematisiert und zum Lernen genutzt.

Führen beginnt bei sich selbst. Führen ist immer verbunden mit der eigenen Biografie als Geführte und Führende in Gruppen und Teams. Die Führungsausbildung wird effektiv, wenn es gelingt, das eigene Führungsverständnis mit den expliziten Inhalten der Weiterbildung zu verbinden. Der Lehrgang baut auf dieser Erkenntnis auf.

Zur Lehrgangsübersicht

Dauer

  • Zeitrahmen  14 Monate
  • Präsenzunterricht  200 Stunden
  • Selbstlernzeit  300 Stunden (davon 20 Stunden in Lerngruppen)

Der Lehrgang kostet CHF 8'335.– und für Agogis-/INSOS-Mitglieder CHF 7'500.–.

Bei bereits vorhandenem Leistungsnachweis zu den Inhalten aus Modul 3 umfasst die Preisreduktion CHF 1000.–.

Der Lehrgang schliesst mit einem Zertifikat von Agogis ab. Er dient ausserdem als Vorbereitung auf die Berufsprüfung, die zum eidgenössischen Fachausweis „Teamleiter/in in sozialen und sozialmedizinischen Institutionen“ führt.

Wer über die erforderlichen Kompetenznachweise bzw. Gleichwertigkeitsbestätigungen nach Ziff. 3.31 der Prüfungsordnung «Teamleitung» verfügt, und die weiteren in der Prüfungsordnung aufgeführten Bedingungen (entsprechende Grundbildung und Arbeitspraxis) erfüllt, kann zur Berufsprüfung «Teamleiterin und Teamleiter im sozialen und sozialmedizinischen Bereich» zugelassen werden.

Für die Anerkennung von anderweitig besuchten Modulen oder Führungsweiterbildungen kann bei der QS- Kommission ein Gesuch zur Gleichwertigkeitsbeurteilung eingereicht werden. Weitere Details hierzu und zur Berufsprüfung unter www.examen-sozmed.ch.

Bildungsadministration

Tel. 043 366 71 10
E-Mail [tocco-encoded-addr:MTA1LDExMCwxMDIsMTExLDY0LDk3LDEwMywxMTEsMTAzLDEwNSwxMTUsNDYsOTksMTA0]
Montag bis Freitag
08.30-12.30 Uhr / 13.30-17.00 Uhr