Lehrgang für Praxisausbilderinnen und Praxisausbilder

Praxisausbilderinnen und Praxisausbilder planen die Ausbildung gemeinsam mit den Lernenden. Sie leiten die praktische Ausbildung und unterstützen die Lernenden bei der Ausgestaltung und Durchführung der Lernprozesse. Sie qualifizieren die auszubildende Person und übernehmen damit in ihrer Institution eine verantwortungsvolle Aufgabe.

Lernziele

Die Teilnehmenden erlangen im Kurs eine Reihe von Kompetenzen:
  • Sie unterstützen in Ausbildung stehende Frauen und Männer des Sozialbereichs in der Bildung der beruflichen Identität.
  • Sie gestalten ihre Rolle als Ausbildende und setzen diese bewusst ein; sie sind qualifiziert, innerhalb von sozialen Institutionen Lernprozesse von Erwachsenen zu ermöglichen, anzuregen, zu begleiten und auszuwerten.
  • Sie arrangieren und prägen lernfördernde Interaktion und Kooperationen mit den Lernenden.
  • Sie steuern und führen den Lernprozess der in Ausbildung stehenden Frauen und Männern gemäss dem Ausbildungskonzept von Praxis und Schule.
  • Sie qualifizieren die in Ausbildung stehenden Personen aufgrund der festgelegten Lernziele.
  • Sie reflektieren das eigene Verhalten und ziehen Konsequenzen daraus.
     

Zielgruppe und Anforderungen

Der Lehrgang richtet sich an ausgebildete Mitarbeitende, welche eine oder mehrere der folgenden Ausbildungsfunktionen verantworten:

  • Studierende der Höheren Fachschule oder der Fachhochschule in der Praxis ausbilden
  • Ausbilden von Lernenden der beruflichen Grundbildung
  • Begleiten und Anleiten von Praktikantinnen und Praktikanten
  • Fachliche Schulungen und Instruktionen leiten und durchführen

Der Lehrgang ist offen für Personen, welche eine abgeschlossene Ausbildung im sozialpädagogischen Bereich oder aus verwandten Berufsfeldern mitbringen - Fachperson Betreuung, Fachperson Gesundheit, Fachpersonen in der Heilpädagogik, Lehrpersonen etc. - und mindestens ein Jahr Berufserfahrung nach Abschluss der Ausbildung vorweisen.

Für die Ausübung der Tätigkeit als Praxisausbilderin oder Praxisausbilder auf den verschiedenen Bildungsniveaus Sekundarstufe II, Höhere Fachschule, Fachhochschule können bestimmte soziale Grundbildungen verlangt werden. Diese Voraussetzungen werden von den betreffenden Schulen beziehungsweise Arbeitgeberorganisationen geregelt.
 

Ablauf und Aufbau

Die Aufnahme in den Lehrgang erfolgt auf der Grundlage schriftlicher Anmeldeunterlagen.
Der Lehrgang umfasst sechs Kursblöcke. Fünf Blöcke à drei Tage und ein Block à zwei Tage.
 

Inhalte

  • Lehren und Lernen
  • Basiswissen Didaktik
  • Basiswissen Methodik
  • Lernprozesse unterstützen und prüfen
  • Lehrhandeln und didaktische Lupe
  • Berufliche Grundbildung 

Im Lehrgang wird mit der Lernplattform Moodle gearbeitet. Sie ist sowohl Lerndatenbank wie auch zentraler Informations- und Austauschort zwischen den Kurstagen. Vorbereitende und vertiefende Unterlagen werden vorwiegend elektronisch zur Verfügung gestellt.

Abschluss

Die Teilnehmenden erhalten das Branchenzertifikat Praxisausbildung der beiden Verbände Agogis und INSOS, den Kursausweis für Berufsbildner/in des Mittelschul- und Berufsbildungsamtes des Kantons Zürich sowie das SVEB Zertifikat Stufe 1.


Dauer und Kosten

  • 300 Stunden Lernzeit total (davon 136 Stunden Präsenzunterricht, 164 Stunden begleitete und selbstgesteuerte Lernzeit, Qualifikationselemente)
  • Die Kosten betragen CHF 4'833.- und für Agogis-/INSOS-Mitglieder CHF 4'350.-. Die Preisreduktion bei bereits vorhandenem Kursausweis für Berufsbildner/innen umfasst
    CHF 500.-.

Termine und Anmeldung

Kursdaten

Anmeldeformular

Bildungsadministration

Tel. 043 366 71 10
E-Mail [tocco-encoded-addr:MTA1LDExMCwxMDIsMTExLDY0LDk3LDEwMywxMTEsMTAzLDEwNSwxMTUsNDYsOTksMTA0]
Montag bis Freitag
08.30-12.30 Uhr / 13.30-17.00 Uhr