Agogis Impuls – die Online-Plattform für Fragen im Sozialbereich

Als Verein mit 400 Mitgliedorganisationen versteht sich Agogis als Organisation der Praxis, deren Mitarbeitende im Sozialbereich mit Fachkompetenz und persönlichem Engagement überzeugen. Agogis ist nahe am Puls der aktuellen Praxisthemen und den Rechten und Bedürfnissen der begleiteten Menschen verpflichtet.

Auf der neuen Plattform agogis-impuls.ch lädt Agogis zum Fachdialog ein: mit Fachpersonen aus Wissenschaft und Praxis sowie mit Menschen mit persönlicher Erfahrung. Und bringt so wichtige Diskussionen in Gang.

Agogis wirkt hier als Drehscheibe und publiziert die Erkenntnisse dieses Dialogs in Fachbeiträgen, Veranstaltungen, Film-Clips oder anderen Formaten. So werden neue Perspektiven eröffnet und einer breiteren Öffentlichkeit kommuniziert.

Besuchen Sie agogis-impuls.ch und stellen Sie Ihre brennendsten Fragen. Wir freuen uns auf einen lebhaften Dialog – mit Ihnen!


Weiter zu agogis-impuls.ch
 

Im Hinblick auf die aktuellen Schutzmassnahmen des Bundes findet die geplante Impuls-Veranstaltung vom Dienstag, 27. Oktober 2020 im Theaters Miller in Zürich nicht statt.

Dennoch wollen wir dem 3. Impuls «Ab-Normal» – Wie gehen wir mit Kindern und Jugendlichen um, die nicht reinpassen? einen gebührenden Abschluss bieten und planen auf Anfang Jahr 2021 ein attraktives, digitales Format, worin Sie Herrn Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Hans Thiersch und die Impuls-ExpertInnen live erleben können.  

Detaillierte Informationen erhalten Sie zu gegebenem Zeitpunkt. Wir freuen uns schon heute, Sie in digitaler Form begrüssen zu dürfen.

Lesen Sie alle gesammelten Aspekte zum Impuls auf unserem Blog.

Im Film, in den Statements der Expertinnen und Experten sowie am Impuls-Abend vom 27.11.2019 ist deutlichgeworden, dass Sexualität zur Persönlichkeit des Menschen gehört und ein wichtiger Aspekt  von Lebensqualität ist – Menschen mit einer Beeinträchtigung bilden da keine Ausnahme. Die alleinige Aufforderung des Rechts auf  Sexualität  für alle ist aber  nicht  hinreichend. Die Frage ist, wie unsere Gesellschaft und wie Professionelle der Sozialen Arbeit mit dem Spannungsfeld Sexualität und kognitive Beeinträchtigung umgehen.

Entdecken Sie hier alle gesammelten Aspekte zum 2. Impuls.

«Kann man das lernen?!» Diese Frage blieb als weiterer Impuls nach der Impuls-Veranstaltung «Agogis im Dialog» vom 20. Juni 2019 im Raum stehen. Mitwirkender an diesem Impuls war unter anderem Prof. Dr. Ueli Mäder, der wie auch das ExpertInnen-Team die Impuls-Frage multiperspektivisch beleuchtete.

Erfahren Sie mehr über den 1. Impuls und entdecken sie Filmportraits und die Fachkommentare unserer ExpertInnen. Dass die Frage, ob man gute Sozialpädagogik lernen kann, sichtlich anregte, zeigten die vielfältigen Gespräche an der abschliessenden Impuls-Veranstaltung.

Interessieren Sie Themen im Sozialbereich?