Kindererziehung für FaBe

Anschluss-HF 2 Jahre

Praxisausbildung

Die Praxisausbildung wird in einer dafür qualifizierten Institution durchgeführt. Das Anstellungspensum als Kindererzieherin respektive Kindererzieher in Ausbildung beträgt mindestens 50%. Agogis empfiehlt ein Arbeitspensum von 60% in einem der Ausbildung angemessenen Verantwortungsbereich. Die Belastbarkeit der Studierenden kann sehr unterschiedlich und das Pensum allenfalls auch höher sein.

 

Schulische Ausbildung

  • 72-75 Lerntage pro Jahr, Präsenzunterricht, vorwiegend Einzeltage, dazu einige Samstage, einige Blockwochen plus dezentrale Lerntage in Gruppen, selbstständiges Lernen, regelmässiges Selbststudium zu Hause
  • In der Regel jedes Jahr eine Klasse in Winterthur & St. Gallen
  • Beginn im August

 

Zulassung

  • Anerkannter Abschluss als Fachperson Betreuung oder in Kleinkinderziehung, Behindertenbetreuung, Betagtenbetreuung, Soziale Lehre.
  • Zulassung auch möglich für Personen mit gleichwertigen pädagogisch-sozialen Erstausbildungen mit 2-jähriger Tätigkeit in einschlägigem Berufsfeld der Kindererziehung oder Vorpraktikum von mindestens 800 Stunden
  • Mindestens 50%-Anstellung als Kindererzieherin, als Kindererzieher in Ausbildung
  • Bestandenes Aufnahmeverfahren

 

Abschluss

Das Studium führt nach bestandener Diplomarbeit, mündlicher Diplomprüfung und Praxisqualifikation zum anerkannten Abschluss "diplomierte Kindererzieherin/Kindererzieher".

Anmeldung und Aufnahmeverfahren

Die Anmeldefrist für den Ausbildungsstart im Sommer 2018 für die Lehrgänge in Kindererziehung ist abgelaufen. Eine Anmeldung für einen Ausbildungsstart im Sommer 2019 ist ab dem 01.10.2018 wieder möglich.

Zur Anmeldung

Infoveranstaltungen

Zur Übersicht

Infoveranstaltungen

Zur Übersicht